Senden Sie den Link zu dieser Seite einem Kollegen!
Es werden keine E-Mails/Daten gespeichert!
Friend Email
Enter your message
Enter below security code

Revisionsklappen

Revisionsklappen dienen zur Verblendung von Feuerlöschern, Schalter- und Steckdosentafeln im Prallwandbereich. Sie müssen flächenbündig in die umgebenden Wandverkleidungen eingearbeitet sein. Keinerlei Band- oder Beschlagsteile dürfen zur Hallenseite hin vorstehen. Revisionstüren öffnen zur Hallenseite.

Hierfür sind stabile Band- und Türkonstruktionen erforderlich, um langfristig eine sichere Nutzung garantieren zu können. Unsere Revisionsklappen werden als stabile Stahlrahmenkonstruktion hergestellt. Die Klappen werden mit 90°- oder 180°- Langbandgarnituren angeschlagen. Die geschlossene Revisionsklappe fügt sich gleichmäßig in das Fugenbild der Prallwandverkleidung ein. Selbstverständlich können unsere Revisionsklappen auch mit flächenelastischer Prallwandfunktion ausgeführt werden.

Die Revisionsklappen werden als Stahlrohrrahmenkonstruktion hergestellt. Zarge und Flügel bestehen aus Quadratrohr 40 mm. Zur bauseitigen Verkleidung mit Paneelplatten, Glattkantbretter oder textilen Prallschutz, sind unsere Revisionsklappen hallenseitig mit 9 mm, wasserfest verleimten Multiplexplatten belegt. Verriegelt wird die Klappe mit einem Einsteckschloss für Stahlrahmentüren, schwere Ausführung.

Bedient wird die Klappe über einen Klappringmuscheldrücker aus Aluminium, EV1 eloxiert, auf Wunsch auch in Edelstahl möglich. Die Oberfläche der Stahlkonstruktion ist serienmäßig für die bauseitige Lackierung grundiert, kann aber auch mit pulverbeschichteter Oberfläche in allen RAL-Farbtönen geliefert werden.

Revisionsklappe-Galerie

sportstättenelemente